Herausragende Leistungen in Tiergerechter Pferdehaltung

Dass es schön ist auf dem Rittergut Elmshausen, das wissen die Reiter schon lange. Gerne hält man sich hier auf und sieht den zufriedenen Pferden zu, die hier zufrieden auf der Koppel grasen oder gut versorgt in ihren Boxen stehen.

Nun aber hat es die Familie Ohm-Winter als Betreiber und Eigentümer des Landwirtschaftgutes schwarz auf weiß: das Rittergut Elmshausen ist einer der Höfe, die für herausragende Leistungen beim 6. Landeswettbewerb „Tiergerechte Pferdehaltung“ prämiert wurden.

Am 6. Oktober 2016 zeichnete LLH-Direktor Andreas Sandhäger vom hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die 28 besten hessischen Höfe in Hammersbach aus und überreichte unter anderem der Familie Ohm-Winter die verdiente Urkunde.

Stallbauliche Anforderungen, adäquates Futter möglichst im Selbstanbau, ideale Sommer- und Winterkoppeln sowie Gruppenhaltung waren nur einige Kriterien, die die Reitanlage auf dem Ohm-Winterschen Rittergut souverän erfüllte.

„Ich freue mich sehr, dass Ihre Höfe die Ansprüche des Pferdes an sein soziales Umfeld auf diesem hohen Niveau erfüllen können, ohne dass Sie die ökonomische Seite der Pferdehaltung aus den Augen verlieren“, gratulierte Sandhäger den stolzen Hofbetreibern.

Bereits zum sechsten Mal fand der Landeswettbewerb statt und zum wiederholten Male wurde das Rittergut prämiert.

Pferde haben ja bekanntlich eine sichere Nase und die führt sie geradewegs auf den Hof der Familie Ohm-Winter!